„Wir sagen Danke!“

„Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Medienakademie bedanken sich herzlich für die wertvolle Erfahrung. Wir haben viel gelernt, viel gearbeitet und viel mitgenommen. Wir bedanken uns bei Ernst Krammerer vom Tourismusverband Ausseerland für die Gastfreundlichkeit. Danke auch an Heidi Glück und Gabriele Ziller für die reibungslose Organisation. Danke an Anna-Maria Wallner und die Presse, sowie an Standard-Chefredakteur Martin Kotynek. Unser größter Dank geht an Karin Strobl für die professionelle und geduldige Betreuung. Es war unvergesslich!“

Werbeanzeigen

Themen für die Welt vor malerischer Traumkulisse

Die Idylle ist perfekt – die Berggipfel sind Schnee bedeckt, die Wiesen blühen und in der stillen Oberfläche des Ödensees spiegeln sich die Abbilder des Nadelwaldes. Zentrum dieser Idylle ist eine Hütte aus Holz, auf deren Terrasse sich gutgelaunte Leute sammeln, viele von ihnen traditionell in Tracht gekleidet. Was wie ein lokales Fest der umliegenden Gemeinden anmutet, entpuppt sich beim näheren Hinschauen als der 6. Medien.Mittelpunkt.Ausseerland 2019. Gut zu erkennen an den Kameras, Mikrofonen und den mehr als 100 Teilnehmern, welche, mit Schreiblock und Stift bewaffnet, eifrig mitschreiben.  

„Themen für die Welt vor malerischer Traumkulisse“ weiterlesen

Susanne Moser-Guntschnig: “Ein Roboter kann nicht auf Kunden eingehen”

Im Gespräch mit der Rewe Group Österreich Pressesprecherin Susanne Moser-Guntschnig erlangt die Medienakademie 2019 Einblicke in die organisatorische Vorgehensweise,welche nötig ist, um Wünsche der Dorfbewohner erfüllen zu können. Was sind die Zukunftsperspektiven ländlicher Supermärkte? „Susanne Moser-Guntschnig: “Ein Roboter kann nicht auf Kunden eingehen”“ weiterlesen

Die Seidenstraße darf keine Einbahnstraße werden

In einer angeregten Diskussion liefern sich ÖVP-Spitzenkandidat zur EU-Wahl, Othmar Karas, und der Leiter der europäischen Wirtschaftskammer Christoph Leitl beim Medien.Mittelpunkt.Ausseerland einen Schlagabtausch über die Zukunft der Europäischen Union. Unter der Moderation von Stephan Löwenstein (Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen) und Petra Stuiber (Der Standard) boten sich die politischen Urgesteine einen Ideenwettstreit zum Thema „Provinz war gestern, Welt ist heute“. „Die Seidenstraße darf keine Einbahnstraße werden“ weiterlesen

Beate Meinl-Reisinger: „Nach diesem Video kann es nur mehr Neuwahlen geben“

Während des Interviews platzt eine innenpolitische Bombe. Noch bevor NEOS-Bundesvorsitzende Beate Meinl-Reisinger Platz nehmen konnte, wurde bekannt, dass deutsche Medien ein Video veröffentlicht haben, das den heutigen Vizekanzler Heinz-Christian Strache und seinen Klubobmann Johann Gudenus im Sommer 2017 bei korruptionsverdächtigen Aussagen zeigen. „Beate Meinl-Reisinger: „Nach diesem Video kann es nur mehr Neuwahlen geben““ weiterlesen

Reich Reicher Rothschild – Die faszinierende Geschichte des Wiener Welthauses in fünf Generationen

Seevilla in Altaussee. Der Wirtschaftshistoriker Roman Sandgruber spricht im Rahmen seiner Buchpräsentation über die für viele noch bislang unbekannte Geschichte der Familie Rothschild. Die Moderatorin Karin Strobl (Heidi Glück media + public affairs consulting GmbH) durchleuchtet im gemeinsamen Austausch mit dem Buchautor, die Gründe für das historische Vergessen der reichsten Familie Europas der damaligen Zeit. „Reich Reicher Rothschild – Die faszinierende Geschichte des Wiener Welthauses in fünf Generationen“ weiterlesen

In seiner Eröffnungsrede appelliert Altbundeskanzler Wolfgang Schüssel an den Europäischen Zusammenhalt

Der Auftakt zum sechsten Medien.Mittelpunkt.Ausseerland erwies sich als symbolischer Leitfaden für richtungsweisende Veränderungen. Mehr als 120 Gäste fanden sich in der Kohlröserlhütte mit Panoramablick über den Ödensee ein. Altbundeskanzler Wolfgang Schüssel und die Schweizer Zukunftsforscherin Karin Frick eröffneten die Veranstaltung. „In seiner Eröffnungsrede appelliert Altbundeskanzler Wolfgang Schüssel an den Europäischen Zusammenhalt“ weiterlesen