Info

Von einer Krise in die nächste?

Der taumelnde Kontinent – Perspektiven und Lösungen für Österreich und Europa

Durch das Corona-Virus wurde die größte Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg in Europa ausgelöst: Die Pandemie führt uns die Verwundbarkeit unseres marktwirtschaftlichen Wirtschaftssystems und des europäischen Einigungsprozesses auf dramatische Weise vor Augen. Noch ist das virale Weltgewitter nicht abgezogen, die Auswirkungen auf Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Tourismus sind dramatisch. Welche Perspektiven gibt es für Europa und Österreich? Welche Lösungen brauchen wir? Diesen Fragen widmen sich unsere Podiumsgäste von 1. bis 3. Oktober im Ausseerland.

 

Besondere Zeiten erfordern auch besondere Maßnahmen.

Wir nehmen unsere Verantwortung für die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste und aller in irgendeiner Form Beteiligten sehr ernst und sind aber auch auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Bitte bleiben Sie bei Symptomen, die auf eine Covid-19 Infektion hinweisen könnten, zuhause. Halten Sie zu anderen Gästen den Mindestabstand von einem Meter ein und verzichten Sie – auch wenn es vielleicht schwer fällt – auf Händeschütteln zur Begrüßung. Beim Betreten und Verlassen des Veranstaltungssaals ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Sollten Sie keinen dabeihaben, stellen wir gerne einen zur Verfügung. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weisen Ihnen im Saal einen Platz zu. Bitte nehmen Sie auch nach den Pausen diesen Platz wieder ein.